/ / So deaktivieren Sie Safari Extensions auf einem Mac

So deaktivieren Sie Safari Extensions auf dem Mac

Mac-Apps

Safari-Symbol

Sie können Safari-Erweiterungen von Drittanbietern in deaktivierenden Mac, ohne sie vollständig zu deinstallieren. Dies kann für Fehlerbehebungszwecke, verschiedene Testszenarien und viele andere Situationen hilfreich sein, z. B. ob Sie Entwickler sind und versuchen herauszufinden, ob und welche bestimmte Erweiterung ein Problem mit Safari verursacht, oder dass Sie vielleicht sogar einen ähnlichen Testlauf durchführen Erweiterung.


Natürlich benötigen Sie eine moderne Version von Safari mit Erweiterungsunterstützung. Dazu benötigen Sie eine installierte Erweiterung.

Erweiterungen deaktivieren oder entfernen

Um den Unterschied klar zu machen, schalten Sie oder ausWenn Sie eine Safari-Erweiterung deaktivieren, bleibt sie in Safari installiert, aber inaktiv. Durch die Deinstallation einer Safari-Erweiterung im Mac-Browser werden diese und alle zugehörigen Funktionen vollständig aus dem Webbrowser entfernt.

So deaktivieren Sie eine Safari-Erweiterung unter Mac OS

  1. Öffnen Sie Safari auf dem Mac, falls Sie dies noch nicht getan haben
  2. Empfohlen: alle oder die meisten Safari-Browser-Tabs schließen *
  3. Gehen Sie zum Menü "Safari" und wählen Sie "Einstellungen" und dann die Registerkarte "Erweiterungen"
  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Namen der Erweiterung, die Sie deaktivieren möchten
  5. Wiederholen Sie diesen Vorgang gegebenenfalls mit anderen Erweiterungen
  6. Deaktivieren einer Safari-Erweiterung auf dem Mac

Wenn Sie Safari-Erweiterungen auf dem Mac deaktivierenZu Zwecken der Fehlerbehebung empfiehlt es sich, alle zu deaktivieren. Aktivieren Sie dann jede Erweiterung einzeln und überprüfen Sie, ob Sie das Problem, das Sie lösen möchten, replizieren können.

Nehmen wir Beispiele: In einem Szenario kann es vorkommen, dass eine bestimmte Erweiterung einige wichtige Funktionen einer bestimmten Website blockiert, wodurch verhindert wird, dass diese geladen wird oder wie beabsichtigt funktioniert. Viele Plug-ins für Inhaltsblocker-Typen können zu unerwartetem Verhalten führen und eignen sich gut zum Deaktivieren oder zumindest Auflisten einiger Sites (wie unsere). Ein anderes Szenario besteht darin, dass ein Mac-Benutzer versehentlich eine Safari-Erweiterung aus einer zweifelhaften Quelle installiert hat, die jetzt Popups in die Browserfenster sendet, wenn bestimmte Aktionen ausgelöst werden. Das Deaktivieren verschiedener Erweiterungen und das Wiederholen des Verhaltens kann dazu beitragen, die mögliche Erweiterung (falls vorhanden) zu begrenzen. Dies ist nicht besonders häufig und die meisten Safari-Erweiterungen sind in Ordnung, aber es kommt von Zeit zu Zeit vor.

* Warum sollte ich die Browser-Tabs schließen, bevor Sie eine Safari-Erweiterung deaktivieren?

Es ist zwar nicht nötig, Browser-Registerkarten zu schließenWenn Sie vor dem Deaktivieren oder Deinstallieren von Safari-Erweiterungen viele Browser-Registerkarten geöffnet haben, kann dies dazu führen, dass der Mac zu einem absoluten Stillstand der Wasserbälle und der Lüfter wird, während sich die einzelnen Browser-Registerkarten und das Browser-Fenster so einstellen, dass die Erweiterung nicht mehr aktiv ist. Das folgende Screenshot-Beispiel zeigt dies im Aktivitätsmonitor. Kernel_task und Safari-Aktivität hängen die CPU an, während der Mac abgesehen von einem stotternden Beachball-Cursor vollständig nicht reagiert, und es kann einige Minuten dauern, bis dies behoben ist.

Kernel-Freakout, wenn Safari-Erweiterung deaktiviert ist, während viele Registerkarten aktiv sind

Dieses potenzielle Ärgernis lässt sich völlig vermeiden, indem Sie die meisten oder alle Browser-Registerkarten und Browserfenster schließen, bevor Sie Ihre Safari-Erweiterungen verwalten.